Neuigkeiten

Dialog der Generationen

Wie gut sich „Jung“ und „Alt“ ergänzen können, wurde anhand eines spannenden Projektes (angeregt von Claudia Rogl und Alois Pillichshammer) im Alten- und Pflegezentrum Vöcklamarkt sichtbar.

SchülerInnen der Polytechnischen Schule verlegten ihr Klassenzimmer im Fach „Politische Bildung“ ins Alten- und Pflegezentrum und besuchten die BewohnerInnen, um mit ihnen gemeinsam an mehreren Nachmittagen über die Jugendzeit einst und jetzt zu sprechen.

Wie kommunizierte man vor 70 Jahren, wie unterscheidet sich die Arbeitswelt heute von der damaligen, wie war die Winterszeit und wie wurde die Weihnachtszeit früher gefeiert? Welche Bedeutung hat sie heute überhaupt noch?

Um die Errungenschaften der Technik deutlich zu machen, wurde das Projekt durch das Heimatmuseum Vöcklamarkt (Herrn Durchner) unterstützt. Die zur Veranschaulichung mitgebrachten alten Telefonapparate sowie der gemeinsame Besuch des Trödlerladens und der Uhrmacherwerkstatt im Museum weckte bei den alten Menschen viele Erinnerungen.  

Die Schüler erfuhren durch die Erzählungen der Senioren Erstaunliches aus deren Zeitgeschichte.

 

Die Jugendlichen wiederum zeigten im Austausch die Möglichkeiten der Kommunikation der heutigen Zeit mithilfe ihrer Mobiltelefone.

 

Übrigens: Zufällig fand das erste Treffen am Welt-Toleranztag statt – wie passend.

Exkursion Firma Schatzdorfer

Wir wurden von der Firma Schatzdorfer in Zeiling eingeladen, den Betrieb zu besichtigen. Nach einer interessanten Führung und vielen neuen Eindrücken wurden wir noch auf eine Stärkung eingeladen.

Vielen Dank für die tolle Betreuung und die Einladung!

 

Reifenwechseln Firma BUM

Als Vorbereitung auf den Reifenwechselwettbewerb bei der Berufsinformationsmesse durften wir, die Metallgruppe, zur Firma BUM. Dort durften wir unter fachkundiger Anleitung Reifen wechseln und sogar die Montage und das Wuchten wurde uns gezeigt bzw. wurden wir angeleitet, es selbst zu tun.

Danke für die lehrreiche Exkursion und die nette Betreuung!

 

 

Wandertag 2016

Vergangenen Mittwoch machten sich unser Schülerinnen und Schüler bei bestem Wanderwetter auf, um in zwei Gruppen die Umgebung zu erkunden. So kam eine Gruppe bis nach Fornach, die andere Gruppe kam knapp, aber doch, bis ins Gemeindegebiet von Frankenburg. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die TeilnehmerInnen einander kennenlernen und gleichzeitig die wunderschöne Gegend genießen.

 

Seite 2 von 2
Zum Seitenanfang